Ausbildung 23.10.2020, 10:54 Uhr

ZHAW bildet künftig Data Scientists aus

Im kommenden Jahr lanciert die ZHAW einen neuen Bachelorstudiengang in Data Science.
(Quelle: ZHAW)
Die ZHAW School of Engineering bietet ab dem Herbstsemester 2021 einen neuen Bachelorstudiengang in Data Science an. So will die Hochschule Fachkräfte ausbilden, die wissen, wie sich Daten wertschöpfend für Dienstleistungen und Produkte einsetzen lassen. Die Berufsgattung verbinde dabei klassisches Ingenieurwissen mit Fähigkeiten aus den Bereichen Analytik, Unternehmertum und Kommunikation, schreibt die ZHAW in einem Communiqué.
Studienangebote auf Bachelorebene seien in diesem Feld allerdings noch neu, heisst es weiter. «Wer Data Science an der ZHAW studiert, eignet sich nicht nur Expertenwissen in Grunddisziplinen wie Informatik, Statistik und Mathematik an, sondern auch gezielt interdisziplinäres Domänenwissen, um innovative Datenprodukte zu bauen», stellt Thomas Järmann, Leiter Lehre an der ZHAW School of Engineering, in Aussicht.
Zum Studium sollen Themen wie Datenerhebung, Datenaufbereitung und Datenanalyse gehören, ebenso wie maschinelles Lernen auf Basis von Daten oder die Visualisierung und Umsetzung von Data Products. Einbringen will man den Angaben zufolge auch Aspekte wie der verantwortungsvolle Umgang mit Daten.
Absolviert werden kann das Bachelorstudium entweder als dreijähriges Vollzeitstudium oder als Teilzeitstudium mit einer Mindestdauer von vier Jahren. Im letzten Studienjahr sollen Wahlmodule die Möglichkeit bieten, die erlernten Grundlagen im Kontext verschiedener Fachbereiche anzuwenden. Auch ein Praxisbezug verspricht die Hochschule, dazu könnten die Studierenden an «konkreten Projekten» arbeiten, schreibt die ZHAW abschliessend.


Das könnte Sie auch interessieren