Serie: Optimismus trotz Corona 23.10.2020, 10:00 Uhr

Marianne Janik von Microsoft Schweiz über Optimismus in Corona-Zeiten

Die Corona-Krise verunsichert Gesellschaft wie Wirtschaft. Marianne Janik, Country Manager von Microsoft Schweiz, erklärt, wie sie Mitarbeitenden und Kunden Zuversicht in unsicheren Zeiten vermittelt und wie sie dabei selbst optimistisch bleibt.
Marianne Janik, Country Manager, Microsoft Schweiz
(Quelle: Microsoft Schweiz)
Computerworld: Wie behalten Sie Ihren Kampfgeist in Krisenzeiten?
Janik: Mich hat motiviert, wie wir mit unseren Partnern mithalfen, dass Unternehmen, Schulen und die öffentliche Hand ihren Betrieb trotz Lockdown aufrechterhalten konnten. Und jetzt motiviert mich, dass wir Organisationen darin unterstützen, widerstandsfähiger zu werden und das in der Krise schmerzvoll Gelernte in konkreten Projekten zu optimieren.
CW: Wie vermitteln Sie Ihrem Team Zuversicht?
Janik: Wir alle leben unsere Mission, Menschen und Organisationen in der Schweiz durch Technologie zu befähigen. Das war noch nie so wichtig und so greifbar wie jetzt. Das motiviert uns und gibt uns allen Zuversicht.
“Wir haben uns vor der Krise jeden Tag das Vertrauen unserer Partner und Kunden verdient. Das ist die beste Methode, auch in Krisenzeiten zum engsten Kreis der Vertrauten zu gehören und mitzuhelfen, gemeinsam die Krise zu meistern„
Marianne Janik, Country Manager, Microsoft Schweiz
CW: Wie stärken Sie in Krisenzeiten den Draht zum Kunden?
Janik: Wir haben uns vor der Krise jeden Tag das Vertrauen unserer Partner und Kunden verdient. Das ist die beste Methode, auch in Krisenzeiten zum engsten Kreis der Vertrauten zu gehören und mitzuhelfen, gemeinsam die Krise zu meistern.
CW: Wie kann die Schweizer ICT-Wirtschaft gestärkt aus der Krise hervorgehen?
Janik: Wir verfügen bereits über sehr viele Faktoren, um aus der Schweiz eine grosse «Smart Nation» zu machen. Was wir jetzt noch brauchen sind bessere regulatorische Rahmenbedingung, eine zeitgemässe Ausbildung, praxisnahe Weiterbildung und vor allem mehr Mut, Offenheit und Neugierde, wenn es um den digitalen Wandel geht.
CW: Wo wird die Schweizer ICT-Branche in einem Jahr stehen?
Janik: Ich bin überzeugt, dass wir gestärkt und widerstandsfähiger aus dieser Krise kommen werden.


Das könnte Sie auch interessieren