Früherer SAS-Chef 13.09.2018, 16:00 Uhr

Patric Märki wechselt zu Hitachi Vantara

Das IT-Unternehmen Hitachi Vantara hat Patric Märki als neuen Vice President für die Europa-Organisation rekrutiert. Er wechselt vom Software-Hersteller SAS.
Patric Märki hat nach sechs Jahren bei SAS zu Hitachi Vantara gewechselt
(Quelle: Hitachi Vantara)
Hitachi Vantara hat einen neuen Vice President: Seit dem 3. September leitet Patric Märki die Geschäfte in der EMEA-Central-Region. Er soll für nachhaltiges Umsatzwachstum in der Vertriebsregion in der Zentraleuropa und dem Nahen Osten sorgen, heisst es in einer Mitteilung der Hitachi-Tochtergesellschaft.
Märki folgt auf Daniel Dalle Carbonare, der zum Senior Vice President Global Accounts befördert wurde. Er ist neu für die international tätige Kundschaft von Hitachi Vantara zuständig.
Vor seinem Wechsel zu Hitachi Vantara war Märki als Vice President DACH beim Software-Hersteller SAS tätig. In dieser Rolle nahm der 45-jährige Schweizer eine Neustrukturierung der DACH-Organisation vor, wie er Anfang Jahr im Interview mit Computerworld sagte. Unter anderem habe er die horizontale, Länder-spezifische Struktur aufgelöst und durch branchenfokussierte, vertikale Einheiten ersetzt. Mit der Strategie hatte Märki offenbar Erfolg. Der neue Arbeitgeber teilt mit, dass SAS unter seiner Führung sowohl im Dienstleistungs- als auch im Neukundengeschäft wachsen konnte.
In der neuen Rolle ist der promovierte Informationstechniker zuversichtlich, an die Erfolge anknüpfen zu können: «Mit einem erfahrenen Team und einem starken Partner-Ökosystem ist Hitachi Vantara hervorragend aufgestellt, um Kunden optimal bedienen und wachsen zu können», sagt Märki in der Mitteilung.


Das könnte Sie auch interessieren