Partnerzone Ricoh 22.06.2018, 06:00 Uhr

Insel Gruppe AG erneuert rund 2000 Multifunktionsgeräte & Drucker

Die Inselgruppe ist dank dem Einsatz neuster Gerätetechnologien bereit für die Herausforderungen der Digitalisierung.
Höchste Behandlungsqualität − von der Grundversorgung bis zur Spitzenmedizin
Die Insel Gruppe AG bildet mit ihren sechs Standorten das schweizweit grösste Versorgungssystem im Gesundheitswesen. Von der Grundversorgung bis zur Spitzenmedizin wird der Bevölkerung ein umfassendes medizinisches Angebot zur Verfügung gestellt.
“Mit dem Rollout der neuen Infrastruktur konnten wir die bestehende erfolgreiche Zusammenarbeit weiter festigen und sicherstellen, dass die Insel Gruppe für die Herausforderungen der Digitalisierung gewappnet ist.„
Heinz Arn, Key Account Manager
Ricoh Schweiz AG
In den Spitälern der Insel Gruppe werden jährlich rund 500’000 Patienten aus 120 Nationen behandelt. Dabei wird jeder Patient am geeignetsten Ort betreut und hat jederzeit Zugriff zu den neuesten Entwicklungen, Methoden und Möglichkeiten der Medizin. Höchste Behandlungsqualität steht dabei im Fokus.
Kontinuierliche Verbesserung am Arbeitsplatz
Höchste Qualität steht bei der Insel Gruppe nicht nur bei der Behandlung der Patienten an erster Stelle, sondern auch bei der Gestaltung der Arbeitsplätze der rund 10’000 Mitarbeitenden. Ricoh arbeitet bereits seit 2013 mit der Insel Gruppe zusammen und wurde per Anfang 2018 mit einem erneuten Rollout von modernsten Geräten und Technologien beauftragt. Dies mit dem Ziel, einen gut funktionierenden Workplace noch optimaler und zielgerichteter zu gestalten. Ein zentraler Punkt, welcher verbessert werden sollte, war der Umgang mit Faxgeräten. Diese Kommunikationsform ist bei den Spitälern nach wie vor sehr verbreitet.
Digitale Fax-Lösung und Erneuerung Printing-Infrastruktur
In Zusammenarbeit mit T-Systems, welche für die Server-Infrastruktur der Ricoh Geräte zuständig sind, hat Ricoh im Rahmen des Rollouts eine Reihe von Neuerungen in die Arbeitsplätze der Insel Gruppe gebracht. Bei den angesprochenen Faxgeräten wurden die analogen Faxkarten durch eine Fax Serverlösung ersetzt. Somit wird ein effizienter Umgang mit Faxdokumenten inklusive Dokumentensicherung ermöglicht. Zusätzlich wurden total rund 2’000 neue Multifunktionsgeräte (MFP) und Printer mit unterschiedlichen Software-Lösungen installiert. Dazu gehören Follow-Me-Printing, Accounting, Delegation Printing, Scan2Me und SAP-Printing.
Zu den installierten Lösungen gehört ebenfalls ein Online-Portal für das Gerätemanagement. Durch den On Site Support von Ricoh wird zudem sichergestellt, dass alle Geräte immer funktionstüchtig sind und allfällige Störungen in kürzester Zeit behoben werden können.
Nahtloser Übergang der bestehenden Infrastruktur in neue Lösung
Dank der neu installierten Ricoh Geräte und Lösungen geht die Insel Gruppe mit der Zeit und stellt ihrem Personal moderne Arbeitsplätze zur Verfügung. Die Effizienz im Umgang mit Dokumenten wird dadurch merklich gesteigert und die Kosten werden minimiert. Die bereits seit fünf Jahren bestehende Partnerschaft zwischen der Insel Gruppe, T-Systems und Ricoh funktioniert sehr gut und die drei Parteien sind ein eingespieltes Team. Um die Qualität langfristig sichern zu können, finden monatliche Service Revue Meetings statt, wo allfällige System-Anpassungen besprochen und Änderungen zeitnah implementiert werden. Somit ist die Insel Gruppe mit ihrer Printing- und Faxinfrastruktur immer auf dem neuesten Stand und kann ihre Mitarbeitenden in der Ausführung ihrer anspruchsvollen Tätigkeiten bestmöglich unterstützen.
“Dank der reichen Erfahrung von Ricoh funktionierte der Rollout sehr gut − was besonders bemerkenswert ist angesichts der komplizierten baulichen und betrieblichen Situation am Inselspital, dem Berner Universitätsspital.„
Daniel Berger, Senior Project Manager
Insel Gruppe AG