IT-Dienstleister lud zum jährlichen Event 24.05.2019, 09:50 Uhr

Vielseitiges Programm am Avectris Day 2019

160 Gäste besuchten den diesjährigen Avectris Day in Baden. Für sie standen Referate zu Themen wie Biohacking, RPA oder auch Cyber Security auf dem Programm.
CEO Thomas Wettstein eröffnete den diesjährigen Avectris Day
(Quelle: Twitter/Avectris )
Im Kultur- & Kongresszentrum in Baden hat Avectris diese Woche zum Avectris Day geladen. 160 Entscheidungsträger aus IT und Business sind dem IT-Dienstleister zufolge der Einladung gefolgt. Auf dem Programm standen diverse Referate – das erste davon kam von Patrick Kramer. Der Biohacker aus Hamburg ging dabei unter anderem auf die Digitalisierung der Menschen in der Zukunft oder die Körperoptimierung als nächste Stufe der Evolution ein. Kramer brachte auch Fragen, Chancen und Risiken zur Sprache, mit denen sich die Gesellschaft in diesem Zusammenhang künftig auseinandersetzen muss.
Im Anschluss an Kramers Referat folgten gemäss Avectris verschiedene Vortragsreihen. Zum Thema Robotic Process Automation (RPA) wurde aufgezeigt, wie damit Prozesse effizient gebaut werden können und wie Mitarbeitende selbst zu «Roboter-Trainer» werden können. Auch stellte der IT-Dienstleister Projekte von einigen Kunden vor, bei denen bereits Prozesse mittels RPA automatisiert wurden.
Zur Cyber Security referierte Roger Halbheer, Chief Security Advisor EMEA von Microsoft. Er lieferte dem Publikum ein Update zur aktuellen Bedrohungslage. Wie der Wandel vom schutzorientierten und Compliance-basierten Unternehmen zur detektions- und reaktionsbasierten Organisation zu schaffen ist, erklärte Monika Josi, Head IT-Security von Avectris. Dominik Erni von Avectris und Daniel Schirato von Axpo WZ-Systems stellten ihrerseits das Security Operations Center (SOC) vor.
Wie sie die Herausforderungen moderner UCC-Projekte gemeistert hat, darüber sprach Sonja Rupf von Generali in der dritten Vortragsreihe. DevOps- und OpenShift-Cracks von Avectris erklärten ausserdem die Funktionsweise von Containerplattformen. Auch wichtige Punkte, die es bei der Nutzung von hybriden Clouds zu beachten gibt, wurden angeschnitten. Eine eigene Vortragsreihe lieferte der IT-Dienstleister letztlich noch zum Thema SAP S/4HANA. Einen Praxisbericht präsentierte hierzu die Berner Fachhochschule.


Das könnte Sie auch interessieren