Veeam Backup & Replication v11 25.02.2021, 14:59 Uhr

Backup-Lösung mit besserem Schutz vor Ransomware-Folgen

Veeam hat Version 11 seiner Datensicherungslösung Veeam Backup & Replication veröffentlicht. Diese wartet mit über 200 Verbesserungen auf. So wurde gemäss Firmenangaben der Schutz vor den Auswirkungen von Ransomware und vor Datenverlust erhöht.
Disaster Recovery mit Veeam Continuous Data Protection (CDP)
(Quelle: Veeam )
Veeam Software, Anbieter von Backup-Lösungen für Cloud-Datenmanagement, hat die allgemeine Verfügbarkeit von Version 11 von Veeam Backup & Replication bekannt gegeben. Die Lösung ermöglichtFirmanangaben zufolge Datensicherung für Cloud- sowie für virtuelle, physische und Enterprise-Workloads. Mit mehr als 200 neuen Features und Verbesserungen sollen die Anwender unter anderem besser gegen Ransomware und Datenverlust gewappnet sein.
«Die Schweiz hat eine der höchsten Rechenzentrumsdichten in Europa», unterstreicht Douglas Chechele, Country Manager Schweiz von Veeam, in einer Mitteilung die Wichtigkeit des Launchs. «Gleichzeitig erleben Managed Services das stärkste Wachstum – dabei bleibt die Verantwortung über die Daten in der Cloud stets beim Unternehmen», fügt er an. «Mit der neuen Version sind unsere Kunden schneller denn je nach einem Ausfall wieder im Geschäft», ergänzt Chechele. «Und sie behalten stets die Kontrolle über ihre gut gesicherten Datenarchive.»
Zu den Highlights der 11. Ausgabe der Veeam-Lösung zählen:
  • Disaster Recovery mit Veeam Continuous Data Protection (CDP): Minimierung von Ausfallzeiten und Datenverlusten für Tier-1-VMware-Workloads mit integrierter CDP. Wiederherstellung auf einen letzten Zustand oder einen gewünschten Zeitpunkt.
  • Schutz gegen Ransomware: Sichere Backups mit unveränderlichen, abgesicherten Linux-Repositories, die den Vorschriften von SEC 17a-4(f), FINRA 4511(c) und CFTC 1.31(c)-(d) entsprechen und Verschlüsselung durch Ransomware sowie versehentliches oder böswilliges Löschen verhindern sollen
  • AWS S3 Glacier und Azure Blob-Archive: Reduktion der Kosten für die langfristige Datenarchivierung und -aufbewahrung bis um das zwanzigfache und Ersetzen der manuellen Tape-Verwaltung durch die Unterstützung für Amazon S3 Glacier (einschliesslich Glacier Deep Archive) und  Microsoft Azure Archive Storage durch das Management des Backup-Lebenszyklus mit dem «Veeam Scale-out Backup Repository Archive Tier».
  • Google Cloud Storage: Unterstützung für Google Cloud Storage mit «Veeam Scale-out Backup Repository Capacity Tier».
  • Neuer Veeam Agent für Macs: Dieser bietet Endbenutzer-Datensicherung für macOS-Geräte und ergänzt die bestehenden Veeam Agents für Microsoft Windows, Linux, IBM AIX und Oracle Solaris.Veeam-gestützte Backup-as-a-Service (BaaS) und Disaster Recovery-as-a-Service (DRaaS): Zugang zu Services, Lösungen und Fachkenntnissen durch die Zusammenarbeit mit Veeam-Serviceprovidern.

Veeam Backup & Replication v11 steht ab sofort zum Download zur Verfügung.



Das könnte Sie auch interessieren