Business-Software 01.11.2019, 09:28 Uhr

Soreco präsentiert Cloud-Anwendungen

Der Software-Hersteller Soreco ist wieder im Bereich Personaladministration tätig. Dazu wurde seit rund einem Jahr mit Soreco.Payroll eine neue Cloud-Lösung entwickelt.
Soreco-CEO Claude Sieber
(Quelle: Soreco )
Der in Schwerzenbach beheimatete Software-Hersteller Soreco hat ein Cloud-basiertes Angebot im Bereich Personaladministration vorgestellt. Seit rund einem Jahr wurde mit Soreco.Payroll eine neue Cloud-Lösung entwickelt. Diese geht laut Hersteller über den Funktionsumfang einer herkömmlichen Lohnbuchhaltung hinaus. Vielmehr sei der Service Teil eines Ökosystems für mittelständische und grosse Unternehmen, welches viele zusätzliche und ergänzende Funktionalitäten biete, heisst es in einer Mitteilung. So ermögliche Soreco.Payroll etwa prozessunterstützte Arbeitsabläufe wie Ereignismeldungen innerhalb der Personaladministration inklusive entsprechender Digitalisierung aller Arbeitsschritte.
Die Cloud-Lösung biete dazu Integration und Anbindung verschiedenster Leistungserbringer wie Banken, Pensionskassen, Versicherungen oder die Schweizerische Post. Den Schwerzenbachern zufolge entbindet das den Anwender von entsprechenden Kenntnissen und stellt eine deutliche Zeit- und Kosteneinsparung dar.
«Mit Soreco.Payroll stellen wir die Weichen für die weitere Unternehmensentwicklung», sagt Soreco-CEO Claude Sieber. «Den früheren Xpert.Line-Kunden bieten wir eine Option für eine innovative Lohnbuchhaltung. Zudem wollen wir auch für Neugeschäfte eine vollständige Software-Palette mit Finanz- und Personal-Lösungen anbieten können.»
Wie strategisch die neue Plattform für Sorecos weitere Unternehmensentwicklung ist, verdeutlichen allein schon die getätigten Investitionen: Seit einem Jahr hat Soreco rund 1,5 Millionen Franken in die Entwicklung der Lösung gesteckt. Seit dem Management-Buyout im Jahr 2015 belaufen sich die Entwicklungskosten neuer Finanz- und Personallösungen gar auf vier Millionen Franken.

Auch Spesen-App als Cloud-Service

Neben der Lancierung von Soreco.Payroll hat das Software-Unternehmen in den letzten Monaten seine Spesen-App Xpenses zu einem Cloud-Service weiterentwickelt. Xpenses sei ab Ende November im Apple App Store und bei Google Play erhältlich und lasse sich neu eigenhändig konfigurieren, heisst es.
Darüber hinaus kann gemäss Soreco ein revisionssicherer Archivierungsdienst in einem Schweizer Rechenzentrum hinzu gebucht werden. Somit lasse sich nicht nur der Spesenprozess von der Belegerfassung über die Freigabe bis hin zur Auszahlung vollständig digitalisieren. Mit dem Archiv-Dienst gehöre auch die Aufbewahrung von Belegkopien der Vergangenheit an, verspricht der Hersteller.
Die App widerspiegelt laut CEO Sieber exemplarisch den auf Zukunft gerichteten Soreco-Geist. «Xpenses bietet eine zeitgemässe Digitalisierungslösung aus der Cloud für einen bisher typisch zeitaufwendigen Prozess. Die App hat sich als Türöffner in der Neukundenakquise bereits bestens bewährt», berichtet er. Denn Xpenses sei bei diversen Kunden aktiv im Einsatz.


Das könnte Sie auch interessieren