Test: Smartphone Xiaomi Mi 9

Die Benchmarks, Foto- und Soundqualität

Benchmarks

Das Mi9 startet nicht nur innert 10 Sekunden (ohne SIM, PIN und Passwort-Schutz) sehr schnell. Vor allem im Betrieb zeigt sich das Gerät von der Sahneseite. Es reagiert ultraschnell, auch mehrere Apps lassen sich verzögerungsfrei öffnen.
Tempohirsch
(Quelle: NMGZ)
Eines vorweg: Natürlich sind Benchmarks und Leistungsmessungen immer auch mit einer gesunden Portion Skepsis zu bewerten. Zu verführerisch sind die Möglichkeiten seitens Hersteller, ein Handy auf bekannte Leistungsapps zu optimieren. Dennoch macht die NMGZ auch hierbei ein paar wenige Stichproben, die uns in gewisser Weise über die Leistungsfähigkeit des Smartphones Aufschluss geben.
Gemessen wurden folgende Leistungswerte:
  • Antutu: 370'325 Punkte
  • 3DMark (Sling Shot Extreme – OpenGL ES): 5'503 Punkte
  • 3DMark (Shot Extreme  – Vulkan): 4'744 Punkte
  • Geekbench 4 (Single Core Score): 3'541 Punkte
  • Geekbench 4 (Multi-Core-Score): 11'250 Punkte
Damit gehört das Xiaomi Mi9 zu den schnellsten Geräten auf dem Markt. Tipp: Die detaillierten Messwerte finden Sie in der Bildergalerie.
Akkulaufzeit
Turbolader: Xiaomi Mi9
(Quelle: NMGZ)
Wir haben das Mi9 mit dem mitgelieferten Netzteil komplett aufgeladen. Das Mi9 unterstützt sowohl die kabelgebundene Schnellladefunktion «Quickcharge 4» wie auch die entsprechend kabellose Variante. Achtung: Bezüglich der Akkulaufzeit führt das NMGZ-Testcenter derzeit Messungen durch. Sobald diese abgeschlossen sind, werden wir diesen Artikel aktualisieren und unsere Messerwerte hier ergänzen.


Das könnte Sie auch interessieren